Europäisch geprüft

Leistungserklärungen

Für die Leistungserklärungen von Bauprodukten mit CE-Kennzeichnung sind nur noch Prüfergebnisse von europäisch zugelassenen Prüflaboren zulässig.


© AdobeStock / peterschreiber.media

Gemäß der Bauproduktenverordnung EU 305/2011 müssen Bauprodukte, die unter eine harmonisierte europäische Norm fallen, die CE- Kennzeichnung tragen. Für diese muss eine Leistungserklärung erstellt werden. Mit dieser Leistungserklärung übernimmt der Hersteller die Verantwortung für die Leistung des Produktes. Die Bauprodukte aus Glas von SAINT-GOBAIN Building Glass Europe werden bis auf die Brandschutz-, Beschuss- oder sprengwirkungshemmenden Prüfungen mit dem „System zur Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit – (AVCP) 3“ geprüft.

Für die Prüfung der Leistung muss dann eine „notifizierte Stelle“, sprich ein europäisch (!) zugelassenes Prüflabor, beauftragt werden. Ob ein Prüfinstitut notifiziert ist, lässt sich an der europäischen Kennnummer ablesen. Die Liste der notifizierten Stellen finden Sie im Internet unter: http://ec.europa.eu/growth/tools-databases/nando/index.cfm?fuseaction=directive.notifiedbody&dir_id=33

Saint-Gobain Glass stellt den CLIMAplusSECURIT-Partnern ausschließlich Prüfzeugnisse von europäisch notifizierten Prüfstellen zur Verfügung, so dass alle Prüfberichte und Leistungserklärungen auf dem „europäischen“ Stand sind.

Beispiel ift-Rosenheim:

Prüfergebnisse, die von einer nicht europäisch notifizierten Prüfstelle kommen, dürfen nicht mehr zur Erstellung von Leistungserklärungen verwendet werden!

Beispiel SWA:

Die Schall- und Wärmemessstelle Aachen (SWA) GmbH ist eine in Deutschland zugelassene akkreditierte Prüfstelle. SWA hat jedoch keine europäische Notifizierung. Damit dürfen die Prüfergebnisse nicht mehr für die Leistungserklärung verwendet werden.