Das leistet Sonnenschutzglas

Fensterplanung für die Zukunft

Wir brauchen Sonnenlicht zum Leben und genießen lichtdurchflutete Lebens- und Arbeitsräume. Doch wo Licht ist, ist auch Wärme: Je größer die Glasflächen sind, desto stärker heizen sich Räume bei starker Sonneneinstrahlung auf. Müssen wir also im Sommer hinter getönten Scheiben oder verschlossenen Jalousien sitzen? Zum Glück nicht. Denn fortschrittliche Sonnenschutzgläser lassen die sichtbaren Frequenzen des Sonnenlichts ins Haus und halten nur die Hitze fern: Bis zu 82 % der auftreffenden Sonnenenergie reflektieren sie direkt wieder nach draußen zurück und können damit die Raumtemperatur um bis zu 5 °C senken, was die Klimaanlagen-Betriebskosten entlastet. Diesen Effekt erreichen Sonnenschutzgläser durch intelligente Absorption oder Reflexion – und bieten damit eine optisch und energetisch hoch attraktive Alternative zu Jalousien, Markisen, Klappläden, Vorhängen und Rollos, die die Sicht nach draußen versperren, Räume verdunkeln und die Fassadengestaltung aufbrechen.

Wohnkomfort für jedes Klima

Funktionsweise

Das umfassende Sortiment an SAINT-GOBAIN Sonnenschutzschichten ermöglicht den Aufbau sehr effizienter Sonnenschutzverglasungen mit hervorragender Lichtdurchlässigkeit. In Kombination mit ausgezeichneter Wärmedämmung erfüllen diese Gläser die Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) und gewährleisten so über das ganze Jahr Behaglichkeit in Ihren Wohnräumen.

Technik

Für die Sonnenschutzwirkung sorgt eine Beschichtung oder Färbung auf der Außenscheibe. Je nach Anforderungen an Sonnenschutz, Lichtdurchlässigkeit, Reflexionsverhalten und Farbeindruck kann aus unterschiedlichsten Lösungen gewählt werden.

Funktionen

Sonnenschutz-Isoliergläser lassen sich bei Bedarf mit weiteren Funktionen wie beispielsweise Selbstreinigung, Lärmschutz, Einbruchschutz, Brandschutz oder Sicherheit kombinieren.

Spannungen

Weil sich in Sonnenschutzgläsern etwa durch Rahmenabdeckungen thermische Spannungen ergeben können, empfiehlt sich als Basis oft das ESG SECURIT®. Gerade stark absorbierende Gläser wie XTREME 50/22 II sollten vorgespannt werden.

Frau mit Laptop in sonnigem Apartment.

Für private Gebäude

Wohnkomfort und Energieeffizienz

Isoliergläser mit Sonnenschutz eignen sich hervorragend, um in privaten Wohngebäuden mit großen Glasflächen ohne unnötige Klimaanlagenlasten auch im Sommer für Licht und Aufenthaltsqualität zu sorgen.

Für gewerbliche Gebäude

Lichtdurchflutete Büros

Genügend Tageslicht ist wichtig, um Körper und Geist in den aktiven Tagesmodus zu schalten. Unsere Sonnenschutzgläser lassen viel Licht herein, halten aber die sommerliche Hitze zuverlässig draußen.

Für spezielle Anwendungen

Viele Einsatzmöglichkeiten

Wintergärten, Treppenhäuser, Kindertagesstätten und Schulen profitieren gleich mehrfach von guten Sonnenschutzgläsern, die Betriebskosten senken und Lebensqualität schenken – im Winter genauso wie im Sommer.

IHRE VORTEILE

Wohnkomfort

Unsere Sonnenschutzgläser vereinen die besten Technologien für Sonnen- und Wärmeschutz – für warme Winter und kühle Sommer. Gleichzeitig lassen sie viel gesundes Tageslicht ein – für ein angenehmes Raumklima.

Nachhaltigkeit

Mit ihrer Balance aus überzeugenden Ug- und g-Werten senken unsere Sonnenschutzgläser die Klimalast im Sommer und den Heizbedarf im Winter. Das reduziert sowohl Energiekosten als auch CO2-Ausstoß.

Investitionssicherheit

Seit 1955 hat die Zahl der Hitzetage in unseren Breiten um fast 900 % zugenommen – ein Trend, der sich fortsetzen wird. Mit unseren Sonnenschutzlösungen sind Sie perfekt für den Klimawandel gerüstet.

Ästhetik

Dank hoher Lichtdurchlässigkeit, neutraler Optik und niedriger Außenreflexionen sind unsere Verglasungen eine ästhetische Bereicherung für jeden Wohnbau – von außen genauso wie von innen.

Individuell

Jede Immobilie, jeder Bewohner und jede Gebäudenutzung ist anders. Deshalb bieten wir Ihnen zahlreiche Sonnenschutzlösungen mit unterschiedlichen Leistungs-Schwerpunkten an. Sie entscheiden, welche passt!

Kombinationen

Unsere Hitzeschutz-Gläser lassen sich je nach Bedarf mit weiteren Funktionen kombinieren – vom Schallschutz über Einbruchschutz bis hin zum individuellen Druck. Nennen Sie uns einfach Ihre Wünsche!

Kleiner Fakten-Check

Acht Irrtümer rund um Sonnenschutzglas

Bei der Planung von Wohngebäuden kommt man angesichts immer heißerer Sommer nicht mehr am Thema Sonnenschutzglas vorbei. Höchste Zeit, mit einigen Vorurteilen aufzuräumen.

„Es gibt nur farbige oder dunkle Sonnenschutzgläser.“ Sonnenschutzglas bietet heute eine dem klassischen Flachglas ähnliche Transparenz. Auf Wunsch kann es natürlich in der Masse eingefärbt werden.

„Sonnenschutzgläser sind viel zu teuer.“ Das Gegenteil ist der Fall: Sonnenschutzglas ist eine Investition, die sich schnell rechnet, weil es den Energiehunger von Klimaanlagen deutlich reduziert.

„Sonnenschutzgläser reflektieren zu stark.“ Sonnenschutzgläser reflektieren Wärme. Dafür sind sie da. Im sichtbaren Bereich reflektieren moderne Sonnenschutzgläser dagegen kaum mehr als andere Gläser.

„Sonnenschutz braucht man nur auf der Südseite.“ Zwar ist die Sonnenstrahlung tagsüber am stärksten und ein Hitzeschutz an Südfassaden daher eine gute Idee. Wegen diffuser Strahlung im Norden, tiefstehender Sonne im Westen und morgendlichem Hitzeeintrag aus Osten sind Sonnenschutz-Verglasungen aber auch an anderen Fassaden sinnvoll.

„Sonnenschutz? Das ist doch was für südliche Länder!“ Immer heißere Sommer, immer mehr Aufenthaltszeit im Haus, immer größere Fensterflächen: Längst kommen wir auch in Zentraleuropa und im Norden nicht mehr an Sonnenschutzglas vorbei.

„Die Sonnenschutz-Beschichtung bringt doch nichts.“ Doch, im Vergleich zu unbeschichteten Gläsern bringt sie eine ganze Menge. Mit dem g-Wert lässt sich der Gesamtenergie-Durchlassgrad objektiv bestimmen und vergleichen.

„Dank Sonnenschutzglas brauche ich keinen anderen Blendschutz.“ Heute lassen Sonnenschutzgläser viel Licht ins Zimmer. Wer bei direkter Sonneneinstrahlung blendfrei fernsehen oder am PC arbeiten möchte, benötigt daher einen zusätzlichen Blendschutz wie Lamellen oder Screens.

„Das ist doch eher was für den gewerblichen Bereich.“ Gerade im Wohnbau zählt der Aufenthaltskomfort. In Wintergärten und Räumen mit Dachfenstern oder großen Fensterflächen macht Sonnenschutz oft den entscheidenden Unterschied.

 

Anwendungsbeispiele

Downloads

Produkt gesucht? Beratung nötig? Angebot erwünscht? Dann los!
Lernen Sie jetzt die Glasnetzwerk-Experten in Ihrer Nähe kennen.