Kreative Gestaltung von Innenräumen mit Glas

Möbel aus Glas – vielfältiges Spiel mit Formen, Licht und Farbe

Glas ist im Innenausbau ein viel gefragter und sehr präsenter Baustoff. Durch die vielfältigen Ver- und Bearbeitungsmöglichkeiten eignet sich das Material für eine Vielzahl von Einsatzbereichen. Zu Möbeln verarbeitet bereichert Glas Innenräume im privaten, öffentlichen und gewerblichen Bereich um Transparenz und Leichtigkeit und eröffnet so weitere Gestaltungsspielräume.

Nahaufnahme eines blau schimmernden Glastisches längs über die Platte hinweg. Der Tisch besteht aus einer Platte aus vier übereinanderliegenden Scheiben auf einem mittig darunter befindlichen
Puristisch und kraftvoll wirkt die selbsttragende Konstruktion des Glastisches aus Verbundglas.
© Vetrotech, Foto: Martin Steinkellner

Ein scheinbar schwebendes Weinregal, eine schimmernde Theke als luftiges Empfangselement oder farbintensive gläserne Schranktüren – Möbel aus oder mit Glas setzen im Innenraum außergewöhnliche Akzente. Die Bandbreite der Einsatzbereiche ist dabei groß: Beliebt sind zum Beispiel gläserne Tischplatten für Esstische, Schreib- oder Beistelltische. Nach Phasen, in denen maximale Transparenz und eine chrom-kühle Ausstrahlung Hochkonjunktur hatten, sind die Anwendungen von Glas im Innenbereich heute vielfältiger. Durch unterschiedliche Ver- und Bearbeitungsmöglichkeiten wie biegen, ziehen, verspiegeln oder kleben kann Glas in zahlreichen Formen, Farben und Größen zum Einsatz kommen. Puristisch in der Wirkung ist klares transparentes Glas, das sowohl in geradlinigen als auch in gebogenen Variationen einen leicht und großzügig wirkenden Einrichtungsstil unterstützt. Schimmernde und dezente Wirkungen lassen sich dagegen mit satinierten oder durchgefärbten Gläsern erzielen. Elegante und frische Akzente setzen beispielsweise freistehende gläserne Waschbecken in Bädern. Ein besonderer Effekt entsteht, wenn mehrere Klarglasscheiben zu einem Verbund zusammengefügt werden, mit denen sich zugleich luftige und tragfähige Tische oder Regale fertigen lassen. Durch die Anordnung mehrerer Scheiben über- oder nebeneinander verändert sich zudem die Eigenfarbe des Glases. Sie kann je nach Lichteinfall und Standort in verschiedenen Grün- und Blautönen changieren. Der Verbund mehrerer Scheiben sorgt zudem für eine sicherere Konstruktion.

Gut kombiniert oder schön gefärbt

Holz, Stein, Metall oder Edelstahl: Glas lässt sich mit einer Reihe weiterer Materialien zu individuellen und außergewöhnlichen Designelementen verarbeiten. Glaseinsätze in Holzkommoden oder Tischplatten können einerseits schlichte Möbel aufwerten. Die Kombination von Ganzglaskonstruktionen wie Vitrinen mit Holz oder Edelstahl andererseits kann dem Glasmöbel eine weitere spannende Facette hinzufügen. So können Möbel durch einen ausgewählten Materialmix an jeden gewünschten Stil angepasst werden.
Starke Akzente lassen sich mit Farbe setzen, beispielsweise wenn Türen von Wand- oder Kleiderschränken vollflächig eingefärbt, lackiert oder emailliert werden. Während lackierte Gläser für Glanz und strahlende Farben sorgen, schaffen emaillierte Flächen eine zurückhaltendere und ruhigere Atmosphäre. Weitere Effekte, die auch räumliche Tiefe entstehen lassen oder mit dem Aspekt der Teiltransparenz spielen, lassen sich durch strukturierte Designgläser erzielen.

Individuelle Gestaltungen erlaubt das Bedrucken von Glasflächen, mit dem sich sowohl vorgegebene als auch personalisierte Motive auf das Glas aufbringen lassen. Schränke, Tische, Sitzmöbel oder Vitrinen können so zu einem Designstatement werden. Im privaten Bereich kann damit dem eigenen Stil Ausdruck verliehen werden. In öffentlichen und gewerblichen Bereichen eröffnen sich durch ungewöhnlich gestaltete oder gebrandete Möbel weitere Möglichkeiten der Präsentation.
Ob klar oder farbig, als reine Glaskonstruktion oder in Kombination mit weiteren Materialien: Möbel aus Glas fügen den Gestaltungsmöglichkeiten im Innenraum durch das raffinierte Spiel mit Licht, Farbe und Formen kreative und faszinierende Ausdrucksformen hinzu.

GALERIE