Maximaler Nutzerkomfort mit DLS ECKLITE

Jalousien-Isolierglas im Actelion Business Center in Basel

Die spektakuläre Actelion-Firmenzentrale in Basel erweckt den Eindruck hingeworfener Bauklötze. Die Fassaden der einzelnen Baukörper wurden in allen energierelevanten Flächen für optimalen Nutzerkomfort auch im Sommer mit dem Jalousien-Isolierglas DLS ECKLITE SC ausgestattet.

Jalousienisolierglas DLS ECKLITE in der Fassade der Actelion Firmenzentrale in Basel
Ecklite-Fassadengläser sorgen in der Actelion-Zentrale für maximalen Nutzerkomfort.
© Actelion Pharmaceuticals Ltd

Der sechsstöckige Bau der Firmenzentrale des Pharmakonzerns Actelion bei Basel sticht geradezu ins Auge. Bei dem nach Plänen der Architekten Herzog & de Meuron entworfenen spektakulären Neubau bilden jeweils fünf bis sieben prismatische Baukörper ein Geschoss. Die einzelnen Geschosse sind versetzt übereinander angeordnet und erwecken den Eindruck hingeworfener Bauklötze. So entstand eine architektonische Landmarke mit zukunftsweisender Funktionalität. Für das 100 Mio. Euro-Projekt produzierte Glassolutions Steyr 12.000 m² DLS ECKLITE Fassadengläser in Dreifach-Ausführung, die für maximalen Nutzerkomfort auch im Sommer sorgen. Etwa 6.000 m² – das entspricht 1.608 Stück – wurden in allen energierelevanten Flächen im Fassaden- und Dachbereich eingesetzt. Aufgrund des kreativen Architekturkonzeptes wurden 397 Gläser nach außen geneigt, 298 nach innen und 913 Gläser vertikal verbaut. Einen zusätzlichen Akzent in der Fassade setzen 2.282 Stück Brüstungsplatten aus Glas mit SERALIT LITEX Metallic-Effekt-Siebdruck.

Jalousien-Isolierglas mit Sonnen- und Blendschutzwirkung

Der Bauablauf folgte einer komplexen Choreographie, die durch das Fortschreiten der Fassadenverglasung vorgegeben war. So war der Sechs-Millionen-Euro-Auftrag vor allem eine logistische Herausforderung.

DLS ECKLITE SC integriert im Isolierglas eine elektrisch betriebene Jalousie mit effizienter Sonnen- und Blendschutzwirkung. Damit sind die Lamellen und Einbauten dauerhaft gegen Witterungseinflüsse wartungsfrei geschützt. Die Wärmedämmung bis Ug= 0,6 W/m²K erfüllt alle Anforderungen an eine passivhaustaugliche Architektur.

GALERIE